Tag 5 Rocksmith: Finger!! mooooooooore Fingers! + Schwarmintelligenzhilfegesuch

Kaum zu glauben. Ich schaue mir den Titel an und staune nicht schlecht, dass ich den Spass erst 5 Tage mache. Soll heißen: 5h. Krass. Gestern war es etwas mehr. Ich gebe zu, dass ich 1,5h am Spiel gesessen habe, denn es hat mich gefesselt und ich merkte Fortschritte. So absurd es nach nur 5 Tagen klingt, ich greife nun mit mehr als einem Finger nach den Seiten im Bund so dass mein Zeigefinger nicht mehr schmerzt. Auch finde ich mich auf dem Basshals relativ gut zurecht und muss bei größeren Sprügen (von Bund 7 zu Bund 3 und dann zu Bund 5) nicht mehr verzweifelt den Bass ins Eck stellen.

Entsprechend habe ich mich entschlossen das ganze Training noch etwas zu erhöhen. Ich lerne Notenlesen (auch mit einem Tutorial, ja.) Normalerweise bin ich von sowas gar kein Freund und Noten waren bisher ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Die Assoziation zwischen Note, Noten höhe, Notenname und letztlich Klang hatte in frühen Jahren nie gefruchtet und im Unterricht habe ich gelächelt und genickt. HAR! Es soll anders werden und meine ehemalige Lehrerin Frau M. würde Augen machen! (Naja. Eher nicht…)

Also: Erweitertes Ziel: Am Ende der 60 Tage ein Taktgefühl zu haben, was nicht mehr nach „Random“ klingt und nach Noten spielen zu können. Hier bräuchte ich mal einen Vorschlag von euch. Wenn ihr ein Lied kennt, was ich dann basstechnisch umsetzen kann am ende der 60 Tage, immer her damit. Ich bin gespannt ob ich es schaffe!

Veröffentlicht in Music

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s