Windows 10 – nVidia…my ass…

Hach ja.

Nach dem Exkurs zum Thema Windows 10 in 20 Minuten installieren, ging das zweite Projekt an den Start.

Meine Frau war mit Ihrem Update dran. Nachdem ich jeglichen Fehler den ich bei mir gemacht hatte umgangen habe, (Die Installation hat sich dennoch über zwei Tage hingezogen) bin ich vors nächste Problem gestoßen. Die nVidia Treiber stürzen ab. Oder der Bildschirm friert ein. Das hatte Sie auch schon unter Windows 7, so dass sie auf einer älteren Treiberversion festhing.

Dummerweise taucht dieser Fehler erneut unter Windows 10 und in der aktuellen Treiberversion auch auf. Soviel zum Thema: „wir haben Bugs gefixt“.

Derzeit bin ich ein wenig ratlos muss ich gestehen, was man da noch machen kann, außer einen Rollback auf Win7 inkl. Reinstall der alten Treiber. Was. Ein. Spass.

Soviel Freude und Spass hatte ich lange nicht mehr. NICHT.

Falls irgend einer meiner Leser hier eine Idee hat, so möge er doch bitte die Kommentarfunktion bemühen. Wenns klappt bin ich ihm Dankbar und er bekommt beim nächsten Treffen eine innige Umarmung.

P.S.: Mein Audio-Kabel ist gekommen! Morgen gehts mit Rocksmith los!

4 Gedanken zu “Windows 10 – nVidia…my ass…

  1. Ich hatte gottlob einen stressfreien Umstieg auf Windows 10, inklusive nVidia Treibern (GeForce 660 GTX). Bislang flutscht Windows 10 in jeder Hinsicht wie eine Eins, sowohl in Softwaredingen als auch bei der Hardware, soviel zu meinen Erfahrungen.🙂 Wenn die nVidia Treiber schon auf Windows 7 Probleme bereiteten, sollte man vielleicht auch mal bei nVidia die Treiberprogrammierung hinterfragen *gg*

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s